© Südostbayerischer Brennerverband
Brenner/-in

Lehrgänge zum Berufsabschluss Brennerin/Brenner ab Januar 2016

Voraussetzung sind mindestens vier Jahre Brennerfahrung

Veitshöchheim/Deutenkofen. Umweltbewusste und qualitätsorientierte Klein- und Obstbrenner bildet die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) Veitshöchheim gemeinsam mit dem Lehr- und Beispielsbetrieb für Obstbau, Deutenkofen/Landshut ab Januar 2016 in einem sechswöchigen Lehrgang aus. Die Inhalte der Seminare orientieren sich an den Bedürfnissen der Praxis und bauen auf bereits vorhandener Brennerfahrung auf. Sie wenden sich deshalb ausschließlich an aktive Klein- und Obstbrenner. Anmeldeschluss ist noch nicht bekannt In der Ausbildung geht es um das Erzeugen hochwertiger Rohstoffe, das Herstellen von Destillaten mit Brennereitechnik (einschließlich Sensorik), das Herstellen von Spezialitäten wie Likören, Obstgeiste und Kräuterspirituosen, um Betriebliche Analytik, Lebensmittelsicherheit und Hygiene, um die gesetzlichen Rahmenbedingungen und zollrechtlichen Vorschriften, betriebswirtschaftliche Grundlagen, Unternehmensführung und schließlich um Produktgestaltung und Vermarktung. Die Bildungsmaßnahme umfasst sechs Kurswochen: drei Vollzeitwochen im Zeitraum Januar bis März 2016 und drei Wochen von Februar bis April 2017. Der Lehrgang schließt im Mai 2017 mit der Berufsabschlussprüfung zur Brennerin/zum Brenner ab. Für die Zulassung zur Prüfung sind mindestens vier Jahre Brennerfahrung erforderlich.

Bayerische Brennerausbildung - Obstbrenner

Der Lehrgang beihaltet unter anderem folgende Punkte: Grundlagen der alkoholischen Gärung, Betriebliche Analytik, Hygiene und Lebensmittelsicherheit, HACCP, Erzeugung qualitativ hochwertiger Rohstoffe unter ökologischen Gesichtspunkten Maischen und richtige Maischeführung Erzeugung qualitativ hochwertiger Rohstoffe unter ökologischen Gesichtspunkten Einmaischen und Gärführung (Teil III) Betriebliche Analytik, zollrechtliche Vorschriften, Betriebswirtschaft Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Vermarktung betrieblicher Erzeugnisse, Informationen zur Abschlussprüfung Brenner/in 1-2 Lehrfahrten runden den betrieblichen Praxisbezug ab.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

Erwin Hemm Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, An der Steige 15 97209 Veitshöchheim Telefon (0931) 9801-211 Fax: (0931) 9801-150 E-Mail: erwin.hemm@lwg.bayern.de oder bei der Geschäftsführung Andrea Westenthanner Werkstraße 16, 84513 Töging Telefon (08631) 18 58 61 FAX (08631) 18 58 19 E-Mail info@obstbraende-bayern.de
© Südostbayerischer Brennerverband
Brenner/-in

Lehrgänge zum Berufsabschluss Brennerin/Brenner ab Januar 2016

Voraussetzung sind mindestens vier Jahre Brennerfahrung

Veitshöchheim/Deutenkofen. Umweltbewusste und qualitätsorientierte Klein- und Obstbrenner bildet die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) Veitshöchheim gemeinsam mit dem Lehr- und Beispielsbetrieb für Obstbau, Deutenkofen/Landshut ab Januar 2016 in einem sechswöchigen Lehrgang aus. Die Inhalte der Seminare orientieren sich an den Bedürfnissen der Praxis und bauen auf bereits vorhandener Brennerfahrung auf. Sie wenden sich deshalb ausschließlich an aktive Klein- und Obstbrenner. Anmeldeschluss ist noch nicht bekannt In der Ausbildung geht es um das Erzeugen hochwertiger Rohstoffe, das Herstellen von Destillaten mit Brennereitechnik (einschließlich Sensorik), das Herstellen von Spezialitäten wie Likören, Obstgeiste und Kräuterspirituosen, um Betriebliche Analytik, Lebensmittelsicherheit und Hygiene, um die gesetzlichen Rahmenbedingungen und zollrechtlichen Vorschriften, betriebswirtschaftliche Grundlagen, Unternehmensführung und schließlich um Produktgestaltung und Vermarktung. Die Bildungsmaßnahme umfasst sechs Kurswochen: drei Vollzeitwochen im Zeitraum Januar bis März 2016 und drei Wochen von Februar bis April 2017. Der Lehrgang schließt im Mai 2017 mit der Berufsabschlussprüfung zur Brennerin/zum Brenner ab. Für die Zulassung zur Prüfung sind mindestens vier Jahre Brennerfahrung erforderlich.

Bayerische Brennerausbildung - Obstbrenner

Der Lehrgang beihaltet unter anderem folgende Punkte: Grundlagen der alkoholischen Gärung, Betriebliche Analytik, Hygiene und Lebensmittelsicherheit, HACCP, Erzeugung qualitativ hochwertiger Rohstoffe unter ökologischen Gesichtspunkten Maischen und richtige Maischeführung Erzeugung qualitativ hochwertiger Rohstoffe unter ökologischen Gesichtspunkten Einmaischen und Gärführung (Teil III) Betriebliche Analytik, zollrechtliche Vorschriften, Betriebswirtschaft Betriebswirtschaft, Steuerrecht, Vermarktung betrieblicher Erzeugnisse, Informationen zur Abschlussprüfung Brenner/in 1-2 Lehrfahrten runden den betrieblichen Praxisbezug ab.

Weitere Informationen erhalten Sie bei

Erwin Hemm Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, An der Steige 15 97209 Veitshöchheim Telefon (0931) 9801-211 Fax: (0931) 9801-150 E-Mail: erwin.hemm@lwg.bayern.de oder bei der Geschäftsführung Andrea Westenthanner Werkstraße 16, 84513 Töging Telefon (08631) 18 58 61 FAX (08631) 18 58 19 E-Mail info@obstbraende-bayern.de